extrabudgetäre Verordnungen

Startseite/Service/Service für Ärzte/extrabudgetäre Verordnungen
extrabudgetäre Verordnungen2020-02-21T12:45:23+01:00

Möglichkeiten der extra-budgetären Verordnung

Praxisbesonderheiten

  • individuelle Praxisbesonderheit: bei einem Patientengut mit einer ?berdurchschnittlichen Zahl an besonders kostenintensiven Klienten. Gründe dafür können z.B. eine Zusatzqualifikation sowie ein besonderer Standort sein.
  • Vorab-Praxisbesonderheit: unabhängig von der Praxis bundesweit vereinbarte Liste von Diagnosen; Wichtig: Diagnose muss korrekt mit dem zugehörigen ICD 10-Code und dem passendem Indikationsschlüssel auf der Heilmittelverordnung angegeben werden. (siehe Vereinbarung über Praxisbesonderheiten für Ergotherapie)

Langfristige Genehmigung von Heilmitteln

    • bei langfristigem Behandlungsbedarf (min 1 Jahr)
    • Beeinträchtigung muss sich aus der Begründung des Arztes ergeben
    • extrabudgetär nach langfristiger Genehmigung
    • Liste mit Diagnosen für langfristige Verordnungen nicht abschlie?end, für andere Fälle mit langfristigem Heilmittelbedarf können auch Anträge gestellt werden.

Quelle: (DVE 2012) Mit freundlicher Genehmigung des DVE – Deutscher Verband der Ergotherapeuten: Merkblatt zum Thema Regresssicher verordnen. [Stand:22.04.13]

Weitere Möglichkeiten